Geschichte

Im Winter 1951/52 gründete man in Röttbach auf Anregung von Pfarrer Alfons Deppisch eine Blaskapelle. Rund 20 junge Männer kamen zum ersten Schnupperabend in den Pfarrsaal, doch viele blieben dem Unternehmen fern. Den ersten Auftritt hatten die Musiker schon im Jahr 1952, anlässlich der goldenen Hochzeit von Juliane und Ferdinand Michel.

Bild der Röttbacher Blasmusik von 1953
Die Röttbacher Blasmusik 1953 mit Kapellmeister Vinzenz Kaufmann

Die Instrumente wurden von der Gemeinde beschafft. Als Kapellmeister stellte sich Maurermeister Vinzenz Kaufmann zur Verfügung und leitete die Kapelle vorbildlich bis zu seinem Tode im Jahr 1954.

In den weiteren Jahren konnte Erich Rudolf aus Unterwittbwach für diesen Posten gewonnen werden. 1977 hatte sich diese Kapelle, sie wurde „Röttbacher Blasmusik“ genannt, auf Veranlassung von Pfarrer Reinhold Herbig neu formiert. Helmut Stumpf aus Trennfeld hatte sich als Kapellmeister und Dirigent zur Verfügung gestellt, die Kapelle wurde mit dem neuen Namen „Musikkapelle der Freiwilligen Feuerwehr Röttbach“ dem Feuerwehrverein angeschlossen.

Ein Antrag an die Gemeinde für einen Zuschuss zur Anschaffung weiterer Instrumente wurde recht positiv beantwortet. Der Gemeinderat beschloss, der Freiwilligen Feuerwehr für Beschaffung von Musikinstrumenten, für diesen kulturellen und gemeinnützigen Zweck, einen Zuschuss in Höhe von 12.000,- DM zu gewähren. Mit den jungen Musikern hatte man vereinbart, dass jeder Mitspieler einen einmaligen Betrag von 150,- DM bezahlt.

Ehrendirigent Helmut Stumpf

Die Kapelle dient im Dorf sowohl der Kirchen- als auch der politischen Gemeinde und wurde zu einem festen Bestandteil in der Dorfgemeinschaft. Unter Leitung Ihres Dirigenten Helmut Stumpf wurde die Kapelle erweitert, mehrere Gründungsmitglieder verabschiedeten sich und viele Jugendliche schlossen sich der Kapelle an. Von den Gründungsmitgliedern aus dem Jahre 1951 sind zur Zeit noch Engelbert Michel und Karl Jeßberger in der Kapelle aktiv.

Durch ihre öffentlichen Auftritte erwarb die Kapelle großes Ansehen in weiter Umgebung und präsentiert nicht nur die Röttbacher Feuerwehr, sondern den ganzen Ort.

Die Feuerwehrkapelle Röttbach im Jahre 2000

Heute besteht die Kapelle aus 29 aktiven Musikern, darüber hinaus stehen noch 10 Jugendliche in der Ausbildung. Die Kapelle wird geleitet von Dirigent Reinhard Kaufmann. Als Dirigent und Kapellmeister steht er der Kapelle vor und führt bis heute erfolgreich den Taktstock.